Computerei

Auch auf die Gefahr hin, dass es überhaupt nicht interessiert. Ich habe übungshalber ein Foto von Keira Knightley abgepinselt. Und hier sind die Steps. Ich gehe hiermit mal einfach davon aus, dass es besser ist, unspannendes Zeug zu posten als nix.



Lin zur Vollversion

Link zur Fotovorlage

Kommentare:

  1. Hm, ja, doch... :D Wobei es mir ein absolutes Rätsel ist, wie du so stückchenweise arbeiten kannst, ohne überall schon ne Lokalfarbe drauf zu haben. Ach so, und mir fehlt am Ende der komplementäre Grünstich im Hautschatten, sie ist doch ein bisschen rosig irgendwie ;) Und weil ich derzeit Fell malen übe, hab ich auch an den Haaren was zu meckern, aber es ist ja nur ein Test letztendlich.
    Auf jedenfall Respekt, dass du nicht verleitet warst, die Farben aus dem Originalbild rauszupipettieren.

    AntwortenLöschen
  2. Mehr Grün in der Haut? Findest du echt? Ich sehe da auf dem Foto nicht so viel Grün in ihrer Haut °_°.
    Und die Kritik an den Haaren hast du jetzt zwar geübt, aber irgendwie nicht sehr konkret. Ich kann es mir zwar in etwa denken, aber vielleicht liege ich ja auch falsch. Buchstabierst du es mir noch mal haarklein hin *blinzel*?

    AntwortenLöschen
  3. Naja, wenn du beide Bilder nebeneinander hältst, kann man es sehen. Fand ich zumindest. Oder du benutzt mal die Pipette und setzt den entsprechenden Original-Schattenfarbton ins Gesicht deiner gemalten Lady zum Vergleich.

    Mit den Haaren meine ich, dass du dir so viel Mähe gegeben hast, dass die Haut glatt aussieht, das Kleid stofflich ist und so, viel Airbrushtool, wenn ich das richtig sehe. Aber die Haare sind eher Krikelkrakel, besonders wo das Licht drauffällt oben am Kopf. Da hilfts wahrscheinlich einfach, sich mal ein paar gute Vorbilder vorzuknöpfen. Ich finde, Sullivan auf dA ist brilliant, was Haare (ähem, das heißt, Fell) angeht und hat auch ein paar Tutorials gemacht. Vielleicht hilft's dir ja: http://sullivan.deviantart.com/gallery/

    AntwortenLöschen
  4. Joah, du hast recht. Dachte ich mir fast, dass du das meinst. Ich bewundere auch die Leute, die es hinbekommen, Haare weder strähnig noch weichgespült hinzubekommen. Andererseits sollte das Bild jetzt auch kein Semesterprojekt werden. Insofern reichten mir die Haare in ihrem momentanen Zustand. Selbst auf die Gefahr, dass sie jemand als krikelig entlarvt. Im Übrigen könntest du auch etwas gnädiger sein. Schließlich hast du gerade sechs Monate Dauerarbeit am Rechner hinter dir. Und hast sicherlich auch einige gute Tipps bekommen. Das kann ich von mir nicht behaupten, und dafür finde ich es immer noch gut. Ätsch :P.

    AntwortenLöschen
  5. Airbrush habe ich übrigens entgegen deiner Annahme gar nicht verwendet. Damit bekomme ich irgendwie keine guten Übergänge hin.

    AntwortenLöschen
  6. Oh weh, ich wollte dich jetzt nicht verärgern mit der Kritik! Dachte nur, weil es auf Animexx bestimmt wieder nur die von dir verhassten "Achwieschöns" gibt, gebe ich mal was kritisches dazu, hoffentlich auch halbwegs konstruktiv.
    Ich geb dir morgen die ganzen guten Tips weiter, wobei ich die jetzt aber auch nicht unbedingt formulieren könnte... ich glaube, üben ist einfach der Trick. Dann kannst du mir auch gleich sagen, wie du die schönen Übergänge ohne Airbrush hinkriegst :) Ich bin nämlich zu ungeduldig für häufiges Überarbeiten, damit es smooth wird... :/

    AntwortenLöschen