Schiller

Hier ein par kleine Ausschnitte zu dem Wettbewerb, den der Kindermann-Verlag bei uns mit einem Kurs veranstalten lässt: Illustrationen zu Schillers Ballade "Die Kraniche des Ibykus".

Sicher nicht umbedingt der gewöhnlichste Plot für ein Kinderbuch. Also schlagen wir uns im Kurs mit Mördern, Rachgöttinnen und vielen, vielen Kranichen.

Und schaffe es einfach nicht mich auf einen Stil zu einigen, bzw. es einen irgendwie kontinuierlich durchzuziehen. Weswegen ich jetzt vermutlich zwei Beiträge einreichen werde... ^^°








Kommentare:

  1. Allesamt so wunderschööön~ Sie wirken so klassisch! *jelly*

    AntwortenLöschen
  2. Oh,das ist ja ne coole Sache! Mir gefallen am meisten Bild 1,3 und 4.

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Marie,

    sie sind alle grandios! Die Farben wirken sehr klassisch, was ausgezeichnet mit der lockeren, teilweise sogar herrlich schrubbeligen Zeichenweise Hand in Hand geht. Und was für schöne Hell-Dunkel-Kontraste!

    Hach... I am smitten.

    AntwortenLöschen